GST Finale 2013

Details

Am vergangenen Wochenende fand bei uns erneut das Finale der German Snooker Tour statt. Die 64 besten Teilnehmer traten, um den besten Snooker-Spieler unter sich zu ermitteln. Alle Partien fanden im KO-System und im Modus Best-of-7 statt. Auch für die Breakers traten 5 Teilnehmer an: Hajo Meyer, Sascha Schill, Olaf Thode, Patrick Dauscher und Michael Heeger.

Michael hatte am Samstag keinen guten Tag erwischt und musste sich in seinem Spiel gegen Florian Stiefenhofer mit 1:4 geschlagen geben. Besser kamen die anderen 4 Breakers in das Turnier, welche jeweils maximal 2 Frames abgaben und so sicher in die Runde der letzten 32 einzogen.

Hier kam es zwischen Sascha und Jan Eisenstein zu einer engen Partie. Es ging immer wieder hin und her und lange war nicht abzusehen, wer hier als Sieger vom Tisch gehen wird. Im entscheidenden Frame war dann Jan stärker und setzte sich mit 4 zu 3 durch. Die anderen Breakers zeigten weiter, dass sie gut drauf sind und ließen ihren Gegner mit jeweils 4:0 keine Chancen. Herauszuheben ist hier eine 32 von Hajo im 3. Frame gegen Tobias Friedrichs.

Im Achtelfinale kam es dann zu der Begegnung Olaf gegen Patrick, so dass hier sicher einer unserer Jungs ausscheiden musste. In dieser Partie war Olaf stärker als Patrick und lies ihm mit guten Safeties keine Chance. Am Ende stand es 4 zu 0 für Olaf.

Parallel dazu spielte Hajo gegen Kevin Schejock. Nach einem starken Start von Kevin, der mit 2:0 in Führung ging, konnte Hajo ausgleichen und mit 3:2 in Führung gehen. Kevin hatte dann aber das stärkere Ende und schickte Hajo unter anderem mit einer 56 und einem 4:3 vom Tisch.

Somit war nur noch Olaf im Rennen. Im Viertelfinale trat er gegen Sascha Lippe an. Lippe kam besser in die Breaks und lies lediglich einen Frame gegen Olaf liegen, so dass Olaf mit 1:4 ausschied. Sascha schaffte es dann im späteren Verlauf bis ins Finale

Im Halbfinale kam es dann zum Spiel zwischen Lukas Kleckers und dem Bundestrainer Thomas Hein. Lukas zeigte, dass er ein vielversprechendes Talent ist und schickte Thomas mit 4:1 vom Tisch. Somit stand auch der zweite Finalteilnehmer fest.

Aufgrund der vorgerückten Zeit wurde dann nur noch ein Best of 5 gespielt. Die beiden Kontrahenten nutzten, in einem Abwechslungsreichen Spiel die volle Framezahl aus. Lukas entschied den Decider mit einer 52 für sich, nachdem er bereits im zweiten Frame eine 84 schoss. Herzlichen Glückwunsch!

Parallel zu der Hauptrunde fand auch eine Verliererrunde statt. Hier schlug die Stunde von Michael Heeger, der wohl nach seiner Auftaktniederlage etwas gut zu machen zu haben schien. Bis in das Halbfinale ließ er keinerlei Frames liegen. Im Halbfinale kam ein gut aufgelegter Robin Otto an den Tisch und es entwickelte sich eine Spannende Partie, welche Michael für sich entscheiden konnte.

Auch im Finale gegen Jakob war Michael weiter gut drauf und lies seinem Gegner wenige Möglichkeiten liegen, so dass er am Ende mit 3:1 gewann. Ebenfalls einen Herzlichen Glückwunsch.

Einen Dank an dieser Stelle an all, die unermüdlichen Helfer und Schiedsrichter die so ein Event überhaupt erst ermöglichen!

 

 

Alle Ergebnisse gibt es unter http://www.snookermania.de/forum/15-gst-german-snooker-tour/12011-gst-finale-2013

   

Exhibition  

   

Termine  

02.10. 19:00 Uhr
Fridays Night Turnier
   

Spende