2. Bundesliga: Die Ziele nur zur Hälfte erreicht

An diesem Wochenende stand der letzte Heimspieltag für die Breakers in dieser Saison an. Zu Gast waren die Hamburger und Lübecker Mannschaften. Hier gab es in der Hinrunde eine Niederlage und ein Unentschieden. Um die Chancen auf den Aufstieg oder die Relegation hoch zu halten mussten erneut 2 Siege her.

Um das zu erreichen traten an beiden Tagen Richard Wienold, Sven-Goran Maier, Wojciech Pastor und Michael Heeger an. Gegen die Hamburger hatten Richard und Wojciech einen schlechten Start erwischt und verloren mit 3:0. Besser lief es bei Michael und Sven. Sven holte ein klares 3:0 und Michael musste nach 2 gewonnen Frames und einer 56 noch in den Decider, den er gewann. So stand es zur Halbzeit 2:2.

Die Pause tat den Breakers überhaupt nicht gut, denn sie verloren geschlossen ihre ersten beiden Frames. Die drohende Niederlage vor dem Auge starteten sie jetzt die Aufholjagd. Die dritten Frames gingen alle an Rüsselsheim. Ein Ausrufezeichen setzte hier Sven mit einem 58er Break. In den vierten Frames ging es ähnlich weiter. Sven legte noch mit einer 54 nach, Wojciech aber verlor diesen Frame und damit auch sein Spiel. So ging es in 3 Decider. Hier konnte sich lediglich Richard durchsetzen. Michael und Sven mussten sich dann nach Breaks von 31 bzw. 48 geschlagen geben.

Damit haben die Breakers erneut gegen Hamburg mit 3:5 verloren. Es folgte am Sonntag der Spieltag gegen Lübeck. Hier legten die Breakers los wie der Wirbelwind. In der Hinrunde gaben sie lediglich 2 Frames ab und spielten 3 30er Breaks, ein 40er und Richard eine 61. Zur Halbzeit stand es so schon 4:0.

Auch in der Rückrunde blieben die Breakers am Ball. Lediglich Sven verlor sein Spiel mit 3:1, während sein Mitspieler sicher ihre Siege holten.

Am Ende bleibt so ein 7:1 Sieg gegen die Lübecker zu konstatieren. 3 von 6 zu holenden Punkten ist erneut zu wenig, um Chancen für den Aufstieg zu erhalten. Der Abstand auf den Relegationsplatz ist zwar aktuell auf 3 Punkte geschrumpft, doch haben die dort platzierten Aachener noch ein Spiel offen. Damit können die Breakers sich wohl auf eine weitere Saison in der 2. Bundesliga einstellen.

Weiter geht es am 19.03. gegen Leipzig auswärts an die Tische. Das Spiel am 18.03. fällt aus, da die Spieler von Neustadt/Sachsen zurückgezogen haben.

 

Hamburg: http://portal.billardarea.de/cms_leagues/matchday/223036

Lübeck: http://portal.billardarea.de/cms_leagues/matchday/223040

 

 

   

Spende  

   

Sonstiges