Bundesliga:Ein Sieg und ein Unentschieden

An diesem Wochenende fand der erste Doppelspieltag der Rückrunde in der 2. Snooker-Bundesliga statt. Für die Spieler des 1. SC Breakers Rüsselsheim hieß dies Heimspiele gegen SAX-MAX Dresden und PTSV Hof. Um sich im Mittelfeld der Liga festsetzen zu können hieß es für Karl-Heinz Beggel, Abdullah Jilani, Wojciech Pastor und Sven-Goran Maier Siege heimzufahren.

Am Samstag gegen SAX-MAX Dresden wurde dieser Plan auch direkt zielgerichtet verfolgt. Nach vier recht klaren Partien stand es zur Halbzeit bereits 3:1 für die Rüsselsheimer und sie konnten auch in der Rückrunde das gleiche Ergebnis erzielen. So stand es am Ende des Tages 6:2 und die Hälfte des Weges war erreicht. Am Sonntag waren dann die Spielfreunde vom PTSV Hof zu Gast.

Die Breakers traten unverändert an, doch taten sie sich gegen die Nordbayern ungleich schwerer. Ledliglich Maier und Jilani konnten ihre Spiele, wenn auch knapp für sich entscheiden, so dass es zur Halbzeit 2:2 stand und sich eine eng umkämpfte Partie entwickelte.

Pastor startete mit einer 31 in die Rückrunde und gab damit die Richtung vor. Für Pastor gab es danach keine Frames mehr zu gewinnen, so dass er wie Jilani sein Spiel verlor. Bei Beggel und Maier kam der Ruf jedoch an und sie gewannen ihre Spiele sicher. So bleibt am Ende ein 4:4 zu konstatieren.

Mit Blick auf die Tabelle konnten die Breakers ihren 6. Platz damit verteidigen und ihren Abstand zum 7. Platz auf 2 Punkte erhöhen. Gleichzeit konnten sie den Abstand zum 5. Platz von 4 auf 1 verringern. Somit können sich die Breakers solide Hoffnungen auf einen Verbleib in der 2. Liga machen. Diese können sie am nächsten Spieltag am 10. Und 11. März gegen SC München und Pool Factory Roth untermauern

Die Ergebnisse im Detail:

gegen Dresden: http://portal.billardarea.de/cms_leagues/matchday/254616

gegen Hof: http://portal.billardarea.de/cms_leagues/matchday/254620

 

   

Spende  

   

Sonstiges