Hessenmeisterschaft 2013

Details

Am vergangenen Wochenende, dem 04.05 und 05.05. fand bei den Breakers die Hessenmeisterschaft 2013 statt. Am Samstag wurden die Kategorien Team und Senioren ausgespielt und am Sonntag die Kategorien Damen und Herren. 

Team

Im Teampokal traten neben den Breakers Mannschaften vom PBC Odenwald, von den Pooldevils Neu Anspach, vom PBC Dreieich-Sprendlingen und vom BV Schierstein an. Gespielt wurde Best-of-3 im KO-System. Pro Team traten jeweils Spieler an.

Im ersten Spiel zwischen Schierstein und den Breakers waren die Breakers noch nicht richtig warm und es wurde richtig eng. Mit viel Glück konnten sich die Breakers mit 5:4 und einem blauen Auge durchsetzen.

Im ausgelosten Halbfinale fand das erste Spiel zwischen Odenwald und Dreieich satt. Dies war ebenfalls eine enge Sache. Am Ende hatte hier Dreieich die Nase vorn und gewann mit 5:4 gegen die Odenwälder.. im 2. Spiel dieser Runde setzten sich die Breakers klar mit 5:2 gegen Neu-Anspach durch. Somit standen im Spiel um Platz 3 Odenwald und Neu-Anspach. Odenwald begann stark und ging schnell mit 4:0 in Führung. Dann verließ sie das Lochglück und sie gaben Frame um Frame ab. Am Ende verloren sie nach sicherer Führung das gesamte Match mit 5:4. Somit sind die Pool Devils Neu Anspach auf dem dritten Platz gelandet.

Im Finale spielten die Breakers gegen Dreieich. Dreieich hatte wenige Chancen und die Breakers spielten ihre größere Snookererfahrung aus und gewannen klar mit 5:3.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

 

 

Senioren

Bei den Senioren traten insgesamt 14 Spieler an. Hier wurde das Achtelfinale Best-of-3 im KO System gespielt. Ab dem Viertelfinale ging es dann mit Best-of-5 weiter.

Die Ergebnisse der Achtelfinale können dem angehängten Foto entnommen werden. In den Achtelfinale gab es vier abwechslungsreiche Spiele zu sehen. Christoph Möhringer ließ Jan Lotz keine Chance und setzte sich mit 3:0 durch. In der Partie zwischen Markus Schöniger und Jörg Simon ging es ähnlich klar für Jörg mit 3:1 aus. Im Spiel zwischen Andreas Fresenborg und Michael Heeger ging es beim 3:2 für Michael sehr eng zu. In der letzten Partie zwischen Oskar Gold und Matthias Huwer war ein klares 3:0 für Oskar zu sehen. Die beiden Halbfinals zwischen Gold und Möhringer bzw. Heeger und Simon waren ebenfalls klare Sachen.Jörg Simon ließ Heeger wenige Chancen und Heeger konnte diese nicht für hohe Breaks nutzen, so dass Jörg am Ende mit 3:0 gewann.Gold spielte sich und ließ Möhringer kaum Einsteiger liegen, so dass auch Gold 3:0 gewann.

Im Spiel um Platz 3 standen damit Mähringer und Heeger, welche sich freundschaftlich mit 2:1 für Heeger trennten. Im Finale standen Gold und Simon. In vier schnellen Frames zeigte Simon einige schöne Breaks und konnte sich mit 3:1 durchsetzen.

Ebenfalls Herzlichen Glückwunsch

Oscar Gold (l) und Jörg Simon (r)

 

 

 

 

Damen

Bei den Damen traten nur 2 Spielerinnen an, welche den Titel der Hessenmeisterin unter sich ausmachten. Sandra Haug und Dana Stoll traten in einer kurzen und eindeutigen Partie gegeneinander an. Sandra gewann klar und ist damit die Hessenmeisterin 2013. Herzlichen Glückwunsch!

Herren

Bei den Herren traten insgesamt 15 Spieler an. Gespielt wurde hier im KO-System in Best of 5 Frames. Hier waren die Breakers mit 8 Athleten vertreten und es kamen 7 Nicht-Rüsselsheimer hinzu. Von den zugereisten Spielern aus anderen Vereinen mussten sich alle bis auf Frank Büttner vom PBC Odenwald bereits in der ersten Runde geschlagen geben und schieden aus. Somit haben alle Breakers die erste Runde überstanden. Die zweite Runde, welche gleichzeitg das Viertelfinale ging in allen vier Spielen deutlich mit 3:0 aus. Hier schied nun auch Büttner gegen Jörn Hannes-Hühn aus. In den weiteren Spielen setzte sich Armin Schmidt gegen Patrick Dauscher durch, Michael Heeger gegen Schill und Jörg Simon gegen jüngsten Teilnehmer Sven-Goran Maier durch. Im Halbfinale spielte Jörn gegen Armin. In einer wechselhaften und knappen Partie konnte sich Armin am Ende mit 3:2 durchsezen. Das zweite Spiel war mit Michael gegen Jörg die Wiederauflage des Finales der Senioren vom Vortag. Diesmal war Michael deutlich besser drauf und lies Jörg wenige Chancen. Er setzte sich in 3 engen Frames mit 3:0 durch. Im Spiel im Platz 3 zwischen Jörn und Jörg war Jörg der stärkere Spieler und konnte sich mit 3:1 und einem 35er Break durchsetzen. Im Finale zwischen Michael und Armin ging es wesentlich enger zu. Es konnte sich keiner der beiden klar absetzen und so gingen die Frames abwechselnd an die beiden Kontrahenten. Im Decider hat Armin sich dann durchgesetzt und ist damit der Hessenmeister 2013.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Vlnr: Jörg Simon, Jörn Hannes-Hühn, Ingo Schmidt, Michael Heeger, Armin Schmidt

 

   

Exhibition  

   

Termine  

15.02. 18:00 Uhr
Schnuppertraining für Interessierte
15.02. 18:00 Uhr
Jugendtraining
17.02. 19:00 Uhr
Fridays Night Ü40
01.03. 18:00 Uhr
Schnuppertraining für Interessierte
01.03. 18:00 Uhr
Jugendtraining
   

Spende